background
logotype

jp
kor

gesunde Bewegung 

 

SoftTennis ist ein idealer Ballsport für Kinder und Jugendliche

Das Ballspiel unterstützt den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder positiv. Ob auf dem Tennisplatz (alle Beläge/indoor,outdoor), in Turnhallen oder auf verschiedenen Outdoorplätzen (das Spannen einer entsprechenden Schnur oder eines Netzes reicht dann völlig aus) – SoftTennis ist einfach zu erlernen. Der weiche Gummiball kann problemlos mit dem leichten Schläger kontrolliert werden. Es ergeben sich sofort Ballwechsel und die Kids sind schnell begeistert bei der Sache. Ein Verletzungsrisiko durch den Ball ist auch bei unkontrollierten Schlägen nicht gegeben.

Besonders viel Freude am SoftTennis-Spiel zeigen immer wieder die Erst- bis Viertklässler. Das Spielen fordert und fördert gleichermaßen und bietet den Kleinen das so dringend notwendige Mehr an gesunder Bewegung. SoftTennis Deutschland e.V. engagiert sich ganz bewusst für Kinder und Bewegung, ist doch bereits jedes dritte Kind in Deutschland übergewichtig. Und Übergewicht bzw. Adipositas in jungen Jahren ist bekanntlich Nährboden für spätere Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Bluthochdruck und Arteriosklerose.

Bewegung als zentraler Schlüssel zum Lernen

Gesunde Bewegung: Das SoftTennis-Spiel entspannt und macht viel Freude. Die Bewegungsabläufe mit dem leichter Schläger und dem weichen Gummiball überfordern den jugendlichen Körper nicht. Die Motorik wird geschult, das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Der weiche Ball kann nicht verletzten, auch wenn er den Körper aus kurzer Entfernung trifft.

Schnelle Erfolgserlebnisse: Jedes/r Kind/Jugendliche kann SoftTennis erlernen. Auch die Übergewichtigen oder Untalentierten können schnell Ballwechsel spielen und entwickeln in kurzer Zeit Spielfreude und Spaß an der Bewegung. Mut und Selbstvertrauen im Umgang mit dem eigenen Körper und den eigenen Kräften wachsen. Ein gesundes Selbstwertgefühl wird gestärkt.

Agessionsabbau: Die entspannte Leichtigkeit der Bewegung setzt Energien frei. Innere Spannungen können sich lösen, Aggressionen können abgebaut werden. Denn auch ein unkontrolliertes „Draufdreschen“ auf den Ball ist ohne jemand anders zu verletzten möglich.

Schulung von Körper und Geist: Die körperliche Bewegung verbessert das allgemeine Wohlbefinden und bringt Lebensfreude. Das lustvolle, entspannte Lernen überträgt sich auf den Alltag der Kinder und Jugendlichen, fördert ihre allgemeine Lernbereitschaft/Lernmotivation und erhöht die allgemeine Konzentrationsfähigkeit.

Soziale Kompetenzen: Das sportliche Agieren in der Gruppe schult das soziale Verhalten.

IMG 1974

IMG 1976

Junge 

RIMG0194

RIMG0025

  • IMG_0406
  • IMG_0417
  • IMG_7736
  • Kindergruppe
  • PICT0162
  • RIMG0013
  • ST-Gruppe
  • Soft-Tennis_GermanOpen
  • SofttennisAksSM2_12_03

DSC00069

DSC00083

DSC00114

RIMG0162